Usergroup »Cloud Computing für Logistik«

Mitgliedertreffen der Usergroup »Cloud Computing für Logistik«

Pressemitteilung / 5.12.2014

Am 21. Januar 2014 fand im Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML das nächste Mitgliedertreffen der Usergroup »Cloud Computing für Logistik« statt. Im Rahmen eines ganztägigen Workshops diskutierten Mitarbeiter des Fraunhofer IML und Fraunhofer ISST sowie Vertreter der teilnehmenden Usergroup-Unternehmen über aktuelle Themen – und über die Zukunft der IT in der Logistik.

Im Vordergrund der Veranstaltung stand neben dem intensiven Austausch über logistische Geschäftsobjekte, den Anforderungen an Logistik-Apps und interoperabler Cloud-Nutzung die Präsentation der »Logistics Mall«.

»Wir starteten hochmotiviert in das neue Jahr« erklärte Oliver Wolf, Leiter des Fraunhofer Innovationsclusters »Cloud Computing für Logistik«. »Das Treffen der Usergroup war für uns ein wunderbarer Start, um gemeinsam mit den Mitgliedern Ziele festzusetzen und konstruktiv die nächsten Schritte zu diskutieren. Mit der Logistics Mall als Basis haben wir es geschafft, Anbieter und Anwender von Logistik-IT passgenau zu verzahnen. Dies schafft neue Perspektiven – nicht nur für unsere Usergroup-Unternehmen«, sagte Wolf. Einigkeit unter allen Usergroup-Mitgliedern herrsche nach den vergangenen Treffen bereits im Hinblick auf die Rolle der Branche: Die Logistik-IT befindet sich auf dem Sprung in die Wolke. An einem Tisch mit den Cloud-Experten soll sie diesen Sprung nun vollziehen.

Ende November 2013 wurde die dritte Stufe der Logistics Mall an die Logata GmbH ausgeliefert. Damit kann das Unternehmen als erster Fachanwender ab sofort seinen eigenen Logistik-IT-Prozess mit Hilfe des Logistics Process Designers modellieren, über Apps mieten und anschließend die modellierten Prozesse nutzen.

Seit 2011 können Unternehmen Mitglied der Usergroup »Cloud Computing für Logistik« werden. In der Usergroup erhalten sie die Gelegenheit, einen Schritt in die Wolke zu setzen, Bedenken abzubauen und Vorteile zu entdecken. Das Angebot hilft bei der praktischen Umsetzung eigener Cloud-Projekte und der gemeinsamen Klärung grundlegender Fragen. Die Forschungsergebnisse geben Antworten auf Fragen nach Peripherieeinbindung, Usability, Cloudfähigkeit, Abrechnungsmodellen, Benutzermanagement, Betriebskonzepten, Business-Modellen, Prozessmodellierungen, Geschäftsprozessen, Interoperabilität, Kommunikationsstandards und Geschäftsobjekten. Teilnehmende Unternehmen sind derzeit: Dematic GmbH, ETL European Transport & Logistic GmbH, ita vero GmbH, Logata GmbH, Nelsan GmbH & Co. KG, TEAM GmbH, T-Systems International GmbH, yQ-it GmbH. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, in das Netzwerk einzutreten und gemeinsam mit den beteiligten Unternehmen Logistikgeschichte »made in Germany« zu schreiben.

Die Logistics Mall ist eine Online-Plattform, auf der Unternehmen logistische IT-Anwendungen, Dienste und Prozesse anbieten; Kunden können diese anschließend in der Cloud ausführen. Als digitaler Marktplatz konzipiert, vereinfacht die Logistics Mall das Auswählen, Zusammenstellen und Betreiben individuell anpassbarer Supply-Chains.